News

Herzlich willkommen auf der Homepage des Bürgervereins Berendsborn Aktiv e.V. in Konz. Hier finden Sie Informationen über unseren Verein sowie über seine Aktivitäten und Projekte. Viel Spaß.


Drei neue Verkehrsschilder zeigen den Weg zum Berendsborn.
Der Bürgerverein Berendsborn hatte die Wegweiser in Absprache mit der Verbandsgemeindeverwaltung in Auftrag gegeben. Kürzlich hatten Mitarbeiter der Verwaltung die Schilder angebracht. Nun zeigen die Schilder mit dem „Berendsborn“-Schriftzug und dem Brunnenlogo an den Einfahrten zu dem Konzer Stadtteil in der Wiltinger Straße und am Aufgang zur Brienon-Brücke in der Bahnhofstraße den Weg zum Berendsborn. „Wir wollen damit zum einen unseren Stadtteil bekannter machen und zum anderen auf den historisch bedeutsamen Ort am Brunnen hinweisen,“ sagt der Vorsitzende des Bürgervereins, Raimund Esch. Brunnen und weißer Wacken – ein Monolith, der heute in unmittelbarer Nähe des Brunnens steht - bildeten bereits vor über 450 Jahren die Gerichtsgrenze zwischen den Ämtern Pfalzel und Saarburg. Der Bernhardsbrunnen gab dem 1949 gegründeten Stadtteil seinen Namen.
 

Bürgerverein unterstützt KiTa-Gartenaktion

Große Freude herrscht bei den Kindern und Erziehenden der KiTa Arche Noah im Konzer Stadtteil Berendsborn. Vor einiger Zeit haben sie zusammen mit einigen Eltern ein Hochbeet aufgebaut und bepflanzt. Die Idee zu der Aktion hatte Nabu-Kindergartenbotschafterin Rita Niebling. Jetzt können die ersten Kräuter geerntet werden. Möglich wurde die Aktion aufgrund einer Spende des Bürgervereins Berendsborn. 500 Euro hat der Verein aus dem Erlös des letzten Berendsbornfestes an den Förderverein der KiTa gespendet, um dieses und weitere Vorhaben zu finanzieren. Bürgervereins-Vorsitzender Raimund Esch und sein Stellvertreter Karl-Peter Jochem besuchten jetzt die KiTa und ließen sich von den Projektverantwortlichen und den Kindern das Hochbeet zeigen. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende, mit deren Hilfe wir ein tolles Projekt realisieren konnten“, sagen die Leiterin der KiTa, Sandra Menslage und die Vorsitzende des Fördervereins, Anna Schütz und beschreiben auch den praktischen Nutzen des Hochbeetes. In der KiTa-Küche werden die Kräuter und Früchte aus dem Hochbeet für die Mittagsmahlzeiten verwendet.

Die Berendsborner haben das Feiern nicht verlernt

Nach zweijähriger Pause feierten die Berendsborner am 1. Mai-Wochenende wieder ihr Berendsbornfest. Der Bürgerverein hatte den Platz am Brunnen für zwei Tage in einen Festplatz verwandelt.

„Wir sind wieder da!“ So begrüßte der stellvertretende Vorsitzende des Bürgervereins Berendsborn die zahlreichen Gäste am Samstagnachmittag, 30. April, auf dem zur Feiermeile umgestalteten Bereich am Bernhardsbrunnen. Nach zweijähriger Corona-bedingter Zwangspause hatte der Verein wieder zum Berendsbornfest geladen. Bei Live-Musik auf der Bühne, guter Unterhaltung und bestem Wetter strömten die Gäste auf den Platz und sorgten zwei Tage für ausgelassene Stimmung. „Die Menschen wollen wieder feiern und freuen sich, wenn sie wieder mit gut gelaunten Menschen zusammen sein können,“ sagt Jochem. Für die gute Laune hatte der Verein gesorgt. Kristina Esch and family, DJ Bernie Fischer, Eli and friends und die Kindergartenkinder aus Oberemmel unterhielten das Publikum mit Musik und Gesang, die Kinder der KiTa Arche Noah präsentierten ihren Zirkus auf der Bühne. Mit den Einnahmen aus dem Fest finanziert der Bürgerverein gemeinnützige Zwecke im Stadtteil. Karl-Peter Jochem und Vereinsvorsitzender Raimund Esch überreichten dem Konzer Bürgermeister Joachim Weber dazu einen Scheck über 2.000 Euro für die Gestaltung verschiedener Verkehrsinseln und Plätze in dem Stadtteil.





Am 11. April wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand: von links Nicole Dillschneider (stv. Schriftführerin), Silvia Schwankl (stv. Kassiererin), Claudine Peifer (Schriftführerin), Raimund Esch (Vorsitzender), Karl-Peter Jochem (stv. Vorsitzender), Kerstin Wacht (Kassiererin) und Hans-Peter Haag (Beisitzer)

Dreck-weg-Tag


Nachdem wir wegen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen fast zwei Jahre keine Veranstaltungen mehr durchführen konnten wollen wir in diesem Jahr wieder zu unseren gewohnten Aktivitäten zurückkehren. Wir planen einen Seniorenkaffeenachmittag möglichst noch im April. Das Berendsbornfest soll in diesem Jahr wieder wie gewohnt stattfinden. Und am 11. April laden wir zur Mitgliederversammlung ein. Starten wollen wir mit einem Dreck-weg-Tag.